Der progressive Mond und die Mond-Matrix in der Radix

von Martin Trosbach

Bild von Bessi (via pixabay)

Der progressive Mond und die Mond-Matrix in der Radix

Neben dem Studium von Transiten ist für die Beurteilung wichtiger aktueller Auslösungen v.a. der progressive Mond zu beachten (Sekundärprogression). Er läuft jeden Monat etwa einen Grad weiter und verbleibt somit ca. 2 1⁄2 Jahre im gleichen Zeichen und je nach Hausgröße ca. 2 Jahre pro Haus.

Bild von Bessi (via pixabay)

Seine Zeichenstellung zeigt, mit welcher Grundenergie du dich durch Auslösungen im Alltag oder in deinem Umfeld du dich in dieser Zeit immer wieder beschäftigen mußt. Tritt z.B. der progressive Mond ins Zeichen Zwillinge ein, wirst du immer wieder mit Lernen und Lehren konfrontiert werden, mit der richtigen Art, Informationen aufzunehmen oder weiterzugeben usw.

Ebenso bedeutsam ist ein Wechsel des Hauses, in welches der progressive Mond eintritt. Die Themen dieses Hauses werden in den Vordergrund rücken. Beginnt z.B. der progressive Mond ins 9.Haus einzutreten, wird dich der Drang nach Entwicklung, nach Ausweitung, vielleicht auch große Reiselust ergreifen. Themen mit dem Ausland könnten plötzlich bedeutsam werden, sogar dann, wenn du sonst ein recht häuslicher Mensch bist, der wenig reist. Genauso aber können in diesen 2 Jahren Herausforderungen mit anderen oder neuen Weltanschauungen auf dich zukommen; für dein Weltbild oder deine spirituellen/religiösen Einstellungen könnten in dieser Phase wichtigen Veränderungen bevorstehen.

Betrachten wir die Wirkungen, welche der progressive Mond zeitigt, ist es zunächst von großem Vorteil, sich mit der „MondMatrix“ im Geburtshoroskop zu befassen. Darunter verstehe ich die Grundmuster, in welche der Mond eingebunden ist:
Einerseits
Zeichen- und Hausstellung und aktuelle Aspekte des Mondes (die im Orbis befindlichen Aspekte des Mondes samt Aspektfiguren), andererseits Aspekte, die in der Vergangenheit liegen (Aspekte, welche der Mond vor kurzem gebildet hat) und diejenigen, welche er noch vor sich hat, Aspekte, die er also in Zukunft bilden wird. Außerdem gehören zur Mond-Matrix seine Phase im Verhältnis zur Sonne, sein beherrschender Planet, seine Hausposition und seine Würden bzw. Rezeptionen.

An folgendem Beispiel soll das Besagte verdeutlicht werden:

Radix von „Johanna, Koch-Häuser, Quelle Standesamt

  • Im Orbis befindlich ist ein Quadrat zur Sonne, ein exaktes Quincunx zum Mars, eine doppelte Opposition zu Pluto/Uranus, mit Betonung auf Pluto (Orbis 2°).
  • Daraus bilden sich zwei Aspektfiguren: ein dreifarbiges Dreieck mit Sonne, Mars, Mond, durchschnitten von den Oppositionen, die ins 12.Haus reichen und eine Art Pfeil-und Bogen-Figur, deren Pfeil die genannte Opposition bildet; der Bogen ist ein kleines Talentdreieck im 4.Quadranten, welches den Neptun in Haus 2 miteinschließt.
  • Separative Aspekte, die der Mond schon verlassen hat, die also symbolisch „vor der Geburt“ liegen: ein Halbsextil mit Saturn, ein Sextil zum aufsteigenden Mondknoten und ein Quincunx mit dem Jupiter.
  • Applikative Aspekte, die der Mond symbolisch in der Zukunft bilden wird, die also in der Sekundärprogression des Mondes entstehen werden: Konjunktion mit Chiron in Fische, Sextil mit Lilith, Quadrat mit Merkur (auf der gleichen Gradzahl wie Chiron!) und ein Trigon mit dem Fische-Herrscher Neptun.

Solche nicht im Orbis befindlichen Aspekte werden normalerweise bei der psychologischen Deutung des Geburtshoroskops nicht berücksichtigt. Befasst man sich aber auf tiefgründige Weise mit familiären Themen und seelischen Befindlichkeiten des Nativen, eröffnet dies subtile Erkenntnisebenen, die gerade für die Progression von höchstem Interesse sind. Aus der klassischen Astrologie wissen wir, dass der Mond als „Überträger des Lichtes“ gilt: er ist ein Speichermedium für emotionale Lernprozesse und Prägungen, die weit in den Ahnenhintergrund hineinreichen und kann eben diese Erfahrungen mit sich tragen und andere Planeten damit „befruchten“ bzw. mit Informationen versorgen. Insofern sind die im Orbis befindlichen Aspekte die wichtigsten in diesem Leben zu bearbeitenden seelischen Themen und Prozesse; die separativen Aspekte, also zeitlich vor der Geburt liegenden Informationen, trägt er aber auch noch mit sich und wird daraus (ebenso wie der absteigende Mondknoten) unbewusste Reaktionsmuster erzeugen. Die noch nicht gebildeten Aspekte zeigen außerdem Entwicklungen an, die in der Zukunft Bedeutung bekommen werden und sind dem aufsteigenden Mondknoten verwandt, können ihn also genauer beschreiben. Im Übrigen entspricht dieses Vorgehen den Anschauungen jener klassischen Astrologen, die Aspekte vom Verhältnis der Zeichen herleiteten (z.B. Fische/Zwillinge sind Zeichen, die im Quadrat zueinanderstehen, also könnten im obigen Beispiel Mond und Merkur auch im Quadrat zueinander stehen, obwohl ein Orbis von über 14° besteht).

  •  Im obigen Beispiel steht der Fische-Mond zudem in der Halbmondphase, wobei das Quadrat zur Sonne separativ ist, der Mond steht im 5.Haus und hat keine essentiellen Würden, ist also peregrin. Beherrscht wird er von Jupiter bzw. Neptun, weswegen diesbezügliche Aspekte von besonderer Bedeutung sein dürften.

Johanna kommt aus teils kleinbürgerlichem, teils gutbürgerlichem familiärem Hintergrund. Das separative Quincunx mit Jupiter in Löwe zeigt hier Unsicherheiten mit der eigenen Größe und öffentlichen Wirkung an, die in ihrer Ahnenreihe liegen. Ein Großvater war Bankdirektor; alle anderen, insbesondere die weiblichen, neigten aber dazu, ihr Licht unter den Scheffel zu stellen und passten sich eher ihrer kleinbürgerlichen Herkunft an.

Besonders deutlich trifft dies auf ihre Mutter und Großmutter zu. Dieses „mitgebrachte“ Muster beeinflusste lange in ihrem Leben den Nähe MC doch recht stark stehenden Löwe- Jupiter insofern, als sie Schwierigkeiten hatte, sich in der Öffentlichkeit bekannt zu machen, geschweige denn, sich hier offensiv einzubringen (darauf hat natürlich auch der MC in Krebs einen großen Einfluss, dessen Herrscher der Fische-Mond ist). Zunächst gelang ihr das immer wieder mit kleineren Ausstellungen als Künstlerin (ohne dass sie in diesem Metier Karriere machen wollte), später dann, indem sie als medial begabte Heilerin Menschen coachte und in ihren seelischen Prozessen intensiv begleitete. Gerne bleibt sie dabei aber weiterhin im Hintergrund, so dass der Jupiter in Löwe noch einiges Entwicklungspotenzial hat. Läuft der progressive Mond durchs Zeichen Löwe wird dieser Prozess stark in Gang gebracht und herausgefordert. Auch die progressive Sonne, die zur Zeit an ihrem MC steht und in einigen Jahren das Zeichen Löwe erreichen wird, wird hier langfristig Kräfte freisetzen, die mehr Sichtbarkeit in der Öffentlichkeit zur Folge haben werden.

Als der progressive Mond durch Löwe lief, starb Johannas Vater; als der progressive Schütze- Mond Aspekte zu Pluto und Neptun bildete, musste sie von ihrer Mutter Abschied nehmen. Somit entstand in gewisser Weise Freiraum, den Johanna nun selbst mehr entfalten kann.

Die Aspekte, die der Mond noch nicht gebildet hat, zeigen Entwicklungsthemen im Leben an, die nicht etwa zeitlich korrekt nacheinander Phasen bilden, sondern in einem spiralförmigen Prozess immer wieder im Leben angeregt werden. Bei Johanna sind dies die oben genannten applikativen Aspekte mit Chiron, Lilith, Merkur und Neptun. Diese Zukunftsthemen beziehen sich vor allem auf die Mond-Bereiche Familie, Kinder, seelische Befindlichkeit, Wohnort und Heimat und alle Themen im Zusammenhang mit sich Wohlfühlen. Je nachdem, in welchem Haus der Mond Herrscher ist, kommt noch ein anderer Lebensbereich dazu: bei Johanna sind dies mit Krebs am MC eben auch Themen von Beruf, Berufung und öffentlicher Rolle. Verbinden wir gedanklich die Grundenergien von Chiron, Lilith, Merkur und Neptun, so mag es nicht verwundern, dass Johanna als Heilerin arbeitet, deren Hauptinteresse seelischen Prozessen gilt. Die spirituelle Entwicklung ihrer Klienten ist ihr sehr wichtig, mediale Methoden und Kunst bilden die Basis ihrer heilenden Kräfte. Besonders erfolgreich ist sie in der Frauenarbeit, angezeigt durch das sich bildende Sextil zur Lilith in Widder; in zahlreichen Frauengruppen coacht sie Frauen vorwiegend im Aufbau ihres Selbstwertes und ihrer weiblichen Macht, wobei Johanna ihre Neptunposition im zweiten Haus mit einbringt.

Chiron in Fische, auf den der Mond symbolisch zuläuft, verlangt, die eigenen Wunden immer wieder auf sehr subtile Art zu beachten; so hat Johanna eine lange und intensive Beschäftigung mit Selbsterfahrung hinter sich und hat bedeutsame geistige Lehrerinnen und Heilerinnen als Mentorinnen gehabt, projizierte Vertreterinnen ihres Löwe-Jupiters, der ein Trigon zum Chiron aufweist.

Betrachten wir zum Schluß, welche Themen Johanna zur Zeit durch ihren progressiven Mond angezeigt werden:
Die letzten zwei Jahre lief der progressive Mond zuerst in Steinbock, dann in Wassermann durch ihr 4.Haus. In dieser Phase geschahen im Umfeld ihrer familiären Beziehungen und
ihres Wohnumfeldes entscheidende Veränderungen, die auf „wassermännische“ Art mit dem Abstreifen von zu engen Bindungen und Pflichten, also mit einem Lockerungs-, Befreiungs-, und Neuwerdungsprozess im Zusammenhang standen:

Johanna wohnte am Land, hatte einige Tiere, für die sie viel Zeit zur Versorgung aufbringen mußte und war dadurch zeitlich und örtlich ziemlich gebunden. Ihre Kinder waren aber schon einige Jahre in Ausbildung oder Studium, so daß sie in dieser Phase ihre Kinder immer tiefer in die Selbständigkeit entlassen konnte, sie immer klarer loslassen konnte.

Ihr Pferd, das sie lange Zeit liebevoll betreut hatte, starb am Ende dieser Phase mit progressivem Mond im 4.Haus; auch ihre anderen Tiere, welche einige Betreuung verlangten, beschloß sie ebenfalls im Laufe dieses Jahres in liebevolle andere Hände abzugeben. Gleichzeitig reifte der Entschluss, zusammen mit ihrem Mann ihr Haus zu verkaufen und an einen ganz neuen Ort zu ziehen, dort völlig neu zu beginnen. Die letzte Phase dieser Zeit mit progressivem Mond in Haus 4 verbrachte sie mit intensiver Planung ihres neuen Wohnortes, ihres neuen Hauses.

Nun steht der progressive Mond, immer noch in Wassermann, am Tor zum 5.Haus. Der Neubau des Hauses hat inzwischen begonnen, der Umzug ist beschlossene Sache.

Im 5.Haus wird sie nun aufgefordert sein, neue kreative Projekte zu entwickeln, unter dem Einfluss von Wassermann auf spielerische und offene Weise ihre schöpferische Kräfte und Ideen zu aktivieren. Dies ist gerade deswegen besonders notwendig, weil sie an dem neuen Wohnort auch beruflich alles neu aufbauen wird und hier ihr Auftreten und ihre überzeugende Ausstrahlung besonders gefragt sein werden. Themen, denen der progressive Mond in seinem Durchlauf durch das 5.Haus sicherlich neuen Schwung, neue Impulse geben wird! Gerade spricht sie besonders gern vom Spiel des Lebensund hat aktuell die Idee, ein Seminar für therapeutisches Puppenspiel zu buchen. Da wird der progressive Mond weiterhin viel Freude an seinem Lauf durch das 5.Haus haben!

Bild von Pezibear (via Pixabay)

Martin Trosbach

AD ASTRA im Zentrum für kreative Seelenarbeit Zell

www.zell-seelenarbeit.de

Mail an: seelenarbeit-zell@web.de

 

2 Kommentare

  1. Walburga Dold

    Vielen Dank für diesen wunderbaren Artikel! Das eröffnet mir eine völlig neue Sichtweise auf den Mond.

    Antworten
  2. Martin Trosbach

    Danke! Ja, der Mond hat wahrlich viel zu bieten, seine Energie ist im kurzfristigen Transit halt recht schnell vorbei, aber in der
    Sekundärprogression bleibt er etwa 2 1/2 Jahre im gleichen Zeichen, das sollte wirklich Beachtung finden!
    Jeden Monat schreitet er etwa ein Grad weiter, das ist recht übersichtlich… Viel Freude bei der Erforschung seiner
    Wirkungen in deinem Horoskop! M.T.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.