Vollmond am 7. Mai 2020

von | Mai 5, 2020

Vollmond im Skorpion

Der Vollmond findet diesen Monat im Zeichen Skorpion statt – Themen wie miteinander geteilte Werte und partnerschaftliche Belange stehen in unserem Fokus.

Magie, Intensität, Leidenschaft! Das sind die Attribute, mit denen der Skorpion astrologisch oft in Verbindung gebracht wird und wir ihn kennen. Etwas unbekannter ist hingegen der Umstand, dass wir in diesem Zeichen auch alle Formen des miteinander Teilen finden und erleben.

Das Zeichen Skorpion ist in der klassischen Zuordnung der vier Elemente zunächst ganz simpel ein Zeichen des Elements Wasser und hat somit, wie alle Wasserzeichen, einen engen Bezug zu unseren Gefühlen. Im Tierkreis ist es zudem das Zeichen der Tiefe und so spüren wir hier ganz intensiv und bis ganz unten in uns hinein, wie weit wir uns auf einen anderen einlassen, oder eben aber auch unsere Werte mit ihm teilen möchten.

Der Zusammenhang zwischen Werten und Gefühlen wird im Prozess einer Zeugung z.B. sehr offensichtlich, wo wir bereit sind, unsere Gene mit einem anderen zu vereinen und uns dafür ganz hinzugeben. Auch bei einer Ehe-Schließung sind unsere Emotionen die Voraussetzung, um einem Partner das Ja-Wort zu geben und um von fort an Tisch, Bett und unser Leben verbindlich mit ihm teilen zu wollen.

Im positiven sehen wir solche Zusammenschlüsse als eine Art Allianz, von der beide Seiten profitieren können und materiell (und weniger emotional) zeigt sich dies in einem größerem Rahmen z.B. in Form von Steuern, Banken und Versicherungen, wo wir mit vielen Menschen unsere Werte vereinen.

Im negativen erleben wir das manchmal auch als Abhängigkeit, in der wir nicht so frei agieren können, wie wir wollen. Eine gemeinsam gemachte Erbschaft innerhalb einer zerstrittenen Verwandschaft kann dann beispielhaft das negative Gefühl ans Licht bringen, das wir im Kontext der Abhängigkeit eben auch sehr gut kennen: Ohnmacht, oder eben ohne Macht.

Der Vollmond jetzt im Mai schafft hingegen gute Voraussetzungen, in all diesen Bereichen nun zu einer Klärung zu kommen, denn wie jeder andere Vollmond auch, gibt er uns Impulse, über eine Angelegenheit zu entscheiden oder mit ihr abzuschließen. Begünstigt werden diese Prozesse dieses mal durch positive Aspekte von Mond und Sonne zu diesen anderen Planeten:

  • in Harmonie zu Neptun in den Fischen hilft der Vollmond uns dabei, das richtige Gespür zu haben und unsere Entscheidungen intuitiv richtig zu treffen. Wir sind bereit, auch auf den anderen Rücksicht zu nehmen oder können uns durch Verständnis besser auf ihn einlassen.
  • ein positiver Aspekt zu Pluto im Steinbock bestärkt uns darin, unsere Entscheidungen auch auf langfristige Tragfähigkeit zu prüfen und wir bringen das nötige Verantwortungsbewusstsein und auch die Konzentration mit, uns jetzt auf die Ziele zu fokussieren, die uns auch wirtschaftlich und materiell stabilisieren können.
  • die Sonne steht zudem noch in enger Konjunktion zu Merkur und unterstützt uns darin, uns unseres eigenen Wertes bewusst zu werden und diesen auch auszusprechen. Auch hier hilft uns Neptun dabei, die richtigen Worte zu finden, die Wünsche anderer zu berücksichtigen und durch Empathie zu gemeinsamen Lösungen zu kommen.

Einziger Wermuts-Tropfen in diesen ansonsten so vielversprechenden Konstellationen ist ein Quadrat zwischen Venus und Neptun, welches uns nun ein paar Wochen und auch über den Vollmond hinaus begleiten wird. Dieses wird seine Auswirkung in einer möglichen Verunsicherung in Bezug auf unsere Kontakte und evtl. auch Partnerschaften zeigen können.

Zum einen besteht die Gefahr, im zwischenmenschlichen Bereich zu oberflächlich und flüchtig unterwegs zu sein, oder uns sogar auf zu viele Kontakte gleichzeitig zu verteilen.

In der Liebe könnte man jetzt zum anderen zu blind seinen Träumen und Idealen aufsitzen, so dass man sich eines Tages verwirrt und evtl. allein auf Wolke 7 wiederfindet.

Der Vollmond im Skorpion pusht in diesem Zusammenhang leider auch unsere Erwartungen und und z.T. fixen Vorstellungen, weshalb wir nun, zu jedem Drama bereit, z.B. auch aufgrund von Eifersucht über unsere eigenen Füße stolpern könnten.

So oder so- das richtige Maß an Vertrauen in sich zu finden, also weder zu viel noch zu wenig- fällt unter diesem Aspekt einfach schwerer und man ist gut beraten, sich immer wieder mal zu fragen, ob man nicht dabei ist, sich zu sehr in seinen Vorstellungen zu verrennen- ob nun rosafarbene oder düster schwarze.

Alles in allem sollte dieser Vollmond jedoch eine stabilisierende Wirkung auf uns haben, besonders im beruflichen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bereich. Zwischenmenschlich haben wir zwar wohl noch die eine oder andere Hürde zu meistern, aber die positiven Merkur-Aspekte sprechen dafür, dass sich jetzt vieles durch bodenständige und verständnisvolle Gespräche lösen lässt.

Auf gesellschaftlicher Ebene finden wir diese positive Konstellationen gut in den Lockerungen der Corona-Maßnahmen wieder, die uns zumindest als Gesellschaft wirtschaftlich wieder zu mehr Stabilität verhelfen kann.

Im persönlichen Bereich werden wir aber weiterhin mit der Angst und Verunsicherung durch eine mögliche Ansteckung leben müssen, weshalb wir wohl erst mal nur vorsichtig und unter unserem Mundschutz aufatmen können. Wie nah kann ich Menschen an mich heran lassen und wenn ja, wie viele?  ist ebenfalls ein passender Ausdruck dieses Venus-Neptun-Quadrats und auch kommender weiterer Konstellationen.
Für sich persönlich kann man diesen Vollmond am besten nutzen, wenn man

  • für sich hinterfragt, welche Partner- und Gemeinschaften sich für einen lohnen
  • langfristig, bodenständig und realistisch denkt
  • in seinen Entscheidungen auch Raum für seine eigene Intuition lässt
  • und diese dann sensibel, respektvoll und ehrlich kommuniziert

Die Tiefe des Zeichens Skorpion lädt uns zudem dazu ein, Dingen tief in unserem Inneren auf den Grund zu gehen. Sollte es emotional deshalb trotzdem mal hoch hergehen, hat man jetzt gute Chancen, die eigenen Beweggründe in der eigenen Psyche zu erforschen und dort Klarheit zu finden, anstatt das in Form von Drama nach außen hin und auf andere zu projektieren.

Ich wünsch Dir magische und intensive Tage, Nadine

 

 

2 Kommentare

  1. Regina Patzek

    Liebe Nadine , Sehr gut erklärt und beschrieben. Du könntest noch das Radix des exakten Vollmondes mit rein stellen. Der AC wär auch noch interessant. 4,5 von 5⭐⭐⭐⭐⭐

    Antworten
    • nadine

      Ja, guter Impuls liebe Regina! Vielleicht beim nächsten mal 🙂

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen